Bernhard Wiebeler

Bernhard Wiebeler


Weil wir von einander lernen können. 

Name: Bernhard Wiebeler
Alter: 68 Jahre
Beruf: Heizungsbaumeister
Wahlkreis: 16-1 Turnschuh Hembergen, 16-2 Johannesschule

Hallo zusammen auch von meiner Seite. Ich bin Bernhard Wiebeler, Jahrgang 1952, zweifacher Familienvater und Heizungsbaumeister. Auch wenn ich mich mit meinem 68 Jahren noch lange nicht zum berühmten alten Eisen zähle, ist mir das Thema Älter werden zu einer echten Herzensangelegenheit geworden. Ich bin aktives Mitglied der Anti Rost Gruppe und fahre zudem Rikscha für die Altenwohnheime St. Josef Stift und dem Kastanienhof. Ebenso engagiere ich mich für die Agenda Älter werden sowie in der Städtepartnerschaft Kriegsgräber Pflege. Apropos altes Eisen, gerade viele Ältere haben noch Tricks und Kniffe auf Lager, aus Altem etwas Neues zu zaubern oder wissen wie man vermeintlich für den Müll bestimmtes reparieren kann. Als Initiator der Gruppe Reparier Cafe staune ich selbst immer wieder, wenn alten Gegenständen neues Leben eingehaucht wird. Upcycling nennt man das heute. 

Wie man selbst dabei jung bleibt? Ganz klar: Bewegung und richtige Portion Entspannung im richtigen Augenblick. Ich halte mich fit beim Wandern, Radfahren und auch Motorradfahren oder genieße es, neue Orte mit dem Wohnmobil anzusteuern. 

Mein politischer Anspruch ist es, den Bürgerinnen und Bürgern Emsdettens zuzuhören und ihre Anliegen in die Verwaltung und Politik zu bringen. Es geht für mich darum, allen Bürgern zur Seite zu stehen und zu begleiten. Bürgernähe soll nicht zu losen Worthülse verkommen. Gleichzeitig ist es wichtig, die Anträge und Vorschläge anderer Parteien sowie auch der Verwaltung zu hören und kritisch zu hinterfragen. Dazu gehört zum Beispiel auch bei den Finanzen mitzuwirken, dass Emsdetten in Zukunft nicht durch Wunschvorstellungen in finanzielle Schieflage gerät etwa bei der Sanierung der Ems-Halle. 

Persönlich steht für mich jedoch aktuell im Vordergrund das Radewegekonzept von 2014 endlich voranzubringen mit sinnvollen Ampelschaltungen, die Radfahrer und Fußgängen schützen, und den Unweltschutz voranzutreiben - hier besonders die Erneuerung der Baumschutz-Satzung. Weitere wichtige Themen für mich sind stadtnahe bezahlbare Wohnungen sowie sozial geförderter Wohnraum in Innenstadt-Nähe. Warum hier nicht zum Teil seit Jahren leerstehende Immobilien für die Wohnraumnutzung freigeben? 

Wie denken Sie darüber?


Autor: UWE Emsdetten

Die UWE (Unabhängige Wähler Emsdetten) wurde 2014 gegründet und steht als aktuell drittstärkste Fraktion im Rat der Stadt Emsdetten für bunte Mehrheiten und ganzheitliche Lösungen ein. Sie ist davon überzeugt, dass es dafür kein Parteibuch, sondern eines schlichten, einfachen Grundprinzips bedarf: Offen. Verständlich. Transparent. Die UWE unterstützt Ulrich Ortmeier als Bürgermeister für Emsdetten und somit die Erhaltung der finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadt – als Grundlage für jede Gestaltungsmöglichkeit und ein lebenswertes Emsdetten.