Kommunikation 2020

Wie wird der oder die Bürgermeister*in gewählt?

In der 10. Folge "Besser verstehen sicherer wählen" geht nun um eine der beiden entscheidenen Fragen: Wie wird der Bürgermeister / die Bürgermeisterin gewählt? Wusstet ihr eigentlich, dass in den Kommunen unter 60.000 Einwohnern immer häufiger parteilose Bürgermeister*innen gewählt werden? Ein Grund liegt sicher auch darin, dass man die politischen von den verwaltungstechnischen Entscheidungsbefugnissen trennen will – im weitesten Sinne nach der Idee der Gewaltenteilung – was auch aus unserer Sicht absolut Sinn macht. Auch das sind Gründe die deutlich für Uli sprechen – aber die Wahl liegt bei euch! Wir sind sicher, dass ihr die richtige Entscheidung treffen werdet, oder vielleicht sogar schon getroffen habt.  Auf in den Endspurt!

Ob Bürgermeisterin oder Bürgermeister – sie werden direkt gewählt – von allen Wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger. 
Und es gewinnt der- oder diejenige, der oder die im ersten Wahlgang mehr als die Hälfte alle Stimmen erhält.

Gelingt dieses nicht, findet eine Stichwahl zwischen den zwei erstplatzierten Bewerbern bzw. Bewerberinnen statt. Gewählt ist dann, wer die meisten Stimmen auf sich vereinigt.

Bei jedem Wahlgang haben die Wahlberechtigten jeweils nur eine – wie ich finde sehr gewichtige – Stimme. Denn wann hat man schon die Möglichkeit mitzubestimmen, wer der Verwaltung führen wird? 

Richtig – nur alle 5 Jahre! 
Und wir dürfen gespannt sein, ob wir wirklich am Abend des 13. September schon eine eineBürgermeisterin oder einen neuen Bürgermeister für Emsdetten feiern können, oder ob und wer in die Stichwahl am 27.09. einzieht. 

Ich kann nur empfehlen: reserviert euch schon mal beide Termine in eurem Kalender – es lohnt sich. 

Was glaubt ihr, wie es ausgehen wird?



Autor: UWE Emsdetten

Die UWE (Unabhängige Wähler Emsdetten) wurde 2014 gegründet und steht als aktuell drittstärkste Fraktion im Rat der Stadt Emsdetten für bunte Mehrheiten und ganzheitliche Lösungen ein. Sie ist davon überzeugt, dass es dafür kein Parteibuch, sondern eines schlichten, einfachen Grundprinzips bedarf: Offen. Verständlich. Transparent. Die UWE unterstützt Ulrich Ortmeier als Bürgermeister für Emsdetten und somit die Erhaltung der finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadt – als Grundlage für jede Gestaltungsmöglichkeit und ein lebenswertes Emsdetten.

Kommunikation 2020